Effizient schlafen: In gleicher Zeit 30 Prozent mehr schlafen

//Effizient schlafen: In gleicher Zeit 30 Prozent mehr schlafen

Zeit ist knappes Gut. Wen man zu lange im Bett liegen bleibt, wird am Tag nicht mehr viel geschafft. Es ist ein Dilemma… Genügend Schlaf ist wichtig, sonst fehlen am Tag Konzentration und Kraft für die alltäglichen Herausforderungen. Dieses Problem lässt sich nur mit besserem Schlaf lösen.

Schlaf ist notwendig und wichtig!

Zu wenig Schlaf macht krank. Immer mehr Menschen, insbesondere Wissenschaftler, weisen darauf hin, dass guter Schlaf wichtig ist. Die Begründerin Arianna Huffington der erfolgreichen Internetzeitung „Huffington Post“, betont beispielsweise, dass gerade Personen in fordernden Berufen, ausreichend Schlaf dringend benötigen. Ihre Empfehlung ist daher jeden Tag 30 Minuten länger zu schlafen.

Besser schlafen und nicht länger!

30 Minuten länger schlafen? Woher sollen Sie die Zeit denn nehmen? Die halbe Stunde Jogging am Morgen – aber Sport ist auch wichtig für meine Fitness! Das Frühstück streichen – gegen die Empfehlungen der Ernährungsberater?! Oder eine halbe Stunde am Abend weniger mit den Kindern spielen? Das ist erst Recht keine Lösung.

Auquabest stellt vor wie man effizient schläft

© www.schlafen-ist-zeitverschwendung.de

Im linken Bild ist der typischen Schlaf auf einer normalen Matratze zu sehen, rechts den typischen Schlafverlauf auf einem Wasserbett. Besonders auffällig hierbei ist, dass die Schlafqualität trotz der kürzeren Schlafzeit auf dem Wasserbett enorm viel höher ist (97% Wasserbett und nur 39% Bett).

Warum schläft man auf einem Wasserbett so viel besser?

Die Schlafphasen auf einer normalen Matratze (links) sind viel kürzer und unterbrochener. Man dreht sich auf einer normalen Matratze viel häufiger (29 statt 16 Mal im Beispiel) und wechselt dadurch ständig zwischen Leicht-, Tief- und REM-Schlaf. Für den Körper ist es aber wichtig, in den einzelnen Schlafphasen nicht „durcheinandergebracht“ zu werden.

Die Schlafphasen sind im Wasserbett deutlich länger. Beim Liegen wirken keine Druckpunkte auf den Körper ein und man sich dadurch seltener umdrehen muss. Auf einem Wasserbett schläft man besser, weil es sich dem Körper perfekt anschmiegen kann. Es entstehen keine Druckstellen, welche die Blutzirkulation stören. Und der Rücken wird optimal entlastet.

Auf einem Wasserbett optimiert man also seinen Schlaf! Wie im Beispiel zu sehen, hat der Proband statt 8h nur 6h geschlafen und hatte dabei eine wesentlich höhere Schlafqualität. So ist der Proband trotz des um 2 Stunden reduzierten Schlafes, morgens ausgeruhter und wacher aufgestanden und viel besser in den Tag gestartet.

Gilt das für jedes Wasserbett? Schlafe ich darauf in jedem Fall besser?

Nein, das Wasserbett muss individuell auf jede Person eingestellt werden. Das ist ja selbstverständlich: Nicht jeder Mensch schläft auf jeder Unterlage gleich gut. Ersetzen kannst du das mit: Erfahrene und geschulte Wasserbettentechniker stellen das Bett individuell auf den Schläfer ein und sorgen so für die perfekte Liegeposition.

Was kostet guter Schlaf?

Für ein gutes Bett wollen die meisten Menschen nur wenig Geld ausgeben. Frei nach dem Motto: „Darin schläft man doch nur!“ Tatsächlich verbringen selbst notorische Kurzschläfer auf die Lebenszeit gerechnet viele Jahre ihres Lebens im Bett. Das Bett ist also äußerst wichtig! Die folgende Grafik veranschaulicht das Verhältnis zwischen der Lebenszeit, die in einem Raum verbracht werden und dem Preis, der dafür in etwa bezahlt wird:

Auquabest stellt vor wie man effizient schläft

© www.schlafen-ist-zeitverschwendung.de

Die Zahlen belegen eindeutig: In ein gutes Bett zu investieren, ist ratsam und zahlt sich aus – gemessen an der Lebenszeit, die darin verbracht wird.

By | 2018-07-12T09:33:10+00:00 Juli 11th, 2018|News|

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?